MÖRDERISCHER ATTERSEE 2018


Heuer läuft die Festival-Serie "Mörderischer Attersee" zum zwölften Mal! Und auch am Attersee gibt es eine bunte Mischung an AutorInnen und Autoren, die nicht nur Krimis schreiben.

Eröffnet wird das Festival mit der Lesung bei Karl Ploberger, samt Gartenführung etc. Wie gewohnt werden Karl Ploberger, Beate Maxian, Jeff Maxian und Erich Weidinger lesen. Die Lesung ist bereits ausverkauft.

In Kooperation mit dem Festival, „Verein Klimt am Attersee“ und Tostmann wird der international anerkannte Klimt Experte Dr. Alfred Weiniger am 13.7. sein Buch „Gustav Klimt – die Biografie“ in Tostmanns Bandlkramerey in Seewalchen bei freiem Eintritt präsentieren.
Eine besondere Lesung, dazu noch in der wunderschönen Pfarrkirche Attersee, gibt es am 16.7. mit dem allseits bekannten und mehrfach ausgezeichnete Autor und Weltenbummler Dietmar Grieser. Er wird aus seinem neuen, soeben erschienenen Buch „Was bleibt ist die Liebe“ lesen. Musikalisch begleitet von MaxianOmanWall

Zur Kriminacht Nußdorf am 18.7. im RAIBA Saal Nußdorf kommen Beate Maly und Thomas Baum. Beides Topautoren mit starkem OÖ Bezug. Von Thomas Baum stammt u.a. der Kinohit „In 3 Tagen bist du tot“. Der auch als psychologischer Berater tätige Autor kommt mit seinem neuen Kriminalroman „Tödliche Fälschung“. Beate Maly liest aus ihrem historischen Krimi „Tod an der Wien“ und aus ihrem im historischen Salzkammergut (Traunsee) angesiedelten Buch „Die Salzpiratin“.

René Freund lebt seit über zwanzig Jahren in Grünau im Almtal. Der renommierte Bestsellerautor (u.a. Liebe unter Fischen, Mein Vater, der Deserteur) kommt mit seinem neuen, soeben erschienenen Roman „Ans Meer“ am 19.7. in die Buchhandlung Weidinger in Seewalchen.

In der Festival-Reihe „ZEIT und ihre Geschichte“ liest am 4.8. Dr. Gerhard Jelinek aus seinem aktuellen Buch: „Es gab nie einen schöneren März“, (1938. Dreißig Tage bis zum Untergang). Der Autor ist seit 1989 beim ORF tätig, heute Leiter der Abteilung „Dokumentation und Zeitgeschichte“ und des Wissensmagazins „Newton“. Der gelernte Jurist und erfahrene Journalist recherchiert umfassend und präsentiert in seinen mehrfach ausgezeichneten TV-Dokumentationen und Büchern geschichtliche Abläufe im historischen Zusammenhang spannend und verständlich. Der Reinertrag dieser Lesung geht an die Kinderkrebshilfe.

Eine Lesung im Café Eiszeit an der Uferpromenade Seewalchen gibt es am 13.9. mit Eva Reichl und Luis Stabauer. Beide sind Oberösterreicher. Eva Reichl liest aus ihrem neuen OÖ Krimi "Mühlviertler Blut" und Luis Stabauer liest aus "Die Weissen" - ein Roman über die Widerstandsgruppe „Die Weissen“; ein literarisches Denkmal gegen das Vergessen dieser Zeit.

Am Sonntag 14.10. um 11:00 Uhr präsentiert Erich Weidinger sein neues Buch "Grüße Gustav - Gustav Klimt persönliche Momente" im Seepark-Saal in Kammer. Dies im Rahmen einer Matinee in Kooperation mit dem „Verein Klimt am Attersee“.

„Kernölkrieg trifft München“, heißt der Titel eines mörderisch unterhaltsamen Abends im Brauhaus Zipf! Klaudia Blasl liest aus ihrem neuen humorigen Steiermark Krimi "Kernölkrieg" und erzählt etwas über ihr im Herbst erscheinendes Giftpflanzenbuch. Der Münchner Autor Harry Kämmerer, bekannt für seinen schrägen und humorvollen Wortwitz liest aus seinem neuen Krimi "Kalter Kaffee", begleitet von Reinhard Soll an der Gitarre. Ein mörderisch unterhaltsamer Abend am 15.9. im Brauhaus Zipf.

Die Autorin Alex Beer liest aus ihrem aktuellen Kriminalroman "Die rote Frau" am 30.10. im B1+C1 Cafe Mayr in Vöcklabruck. Dies im Rahmen von "Österreich liest" in Kooperation mit der Stadtbibliothek Vöcklabruck.

Ben Segenreich, langjähriger Korrespondent und Nahostexperte des ORF in Israel, liest in der Reihe "ZEIT und ihre Geschichte" am 6.11. in Toastmanns Bandlkramerey aus seinem aktuellen und berührenden Buch "Fast ganz normal - unser Leben in Israel".

Mit "Das Geheimnis der letzten Schäferin" (Heyne)" legt die Autorin Beate Maxian nach „Die Frau im hellblauen Kleid“ einen weiteren Roman vor, der kein Kriminalroman ist. Die Attersee Buchpräsentation findet am 22.11. in Toastmanns Bandlkramerey statt.



www.kultursommer-ooe.at

Diese Website verschafft einen Überblick auf die Vielfalt des landesweiten Kultur Angebots in Oberösterreich. Sie bündelt alle Informationen zu den Veranstaltungen. Auch das Krimi-Literatur-Festival .at ist mit seinem OÖ Programm mit dabei.
Die neue Dachmarke ist zudem mit dem digitalen Informationsangebot des OÖ. Tourismus verknüpft.



BEATE MAXIAN - TOD IN DER KAISERGRUFT

Sarah Pauli 8.Fall (Verlag Goldmann)

DIE PRUNKVOLLE KAISERGRUFT WIRD ZUM SCHAUPLATZ EINES SCHRECKLICHEN VERBRECHENS
Eine schockierende Nachricht erschüttert das idyllische, sommerliche Wien: Ein Unbekannter hat in der Kaisergruft mehrere Geiseln genommen. Sarah Pauli, Journalistin beim Wiener Boten, befürchtet das Schlimmste, als sie vor Ort berichtet. Und ihr Gefühl trügt sie nicht. Der Täter erschießt ohne erkennbaren Grund zwei Menschen, dann sich selbst. Eine der Toten war eine berühmte Wiener Modezarin. Handelt es sich um einen gezielten Mordanschlag? Und was hat es mit dem Totenkopf auf sich, der auf einem der Särge in der Gruft gefunden wird?
Das Buch wurde für den Leo-Perutz-Preis 2018 nominiert.



FOTOS VOM KRIMIFESTIVAL GESUCHT!

Wir suchen gute Fotos als auch Schnappschüsse vom Krimi Literatur Festival .at. für die Festival Website zur freien Veröffentlichung!
Machen Sie mit! Für jedes auf dieser Website veröffentlichte Foto, das von diversen AutorInnen ausgewählt wird, gibt es einen Krimi zu gewinnen.

Foto mit Namen des Fotografen und Adresse an:
mailto:office@krimi-literatur-festival.at